wetter.de Wetter-Widget
Wetterdaten werden geladen
Wetter Ratzeburg www.wetter.de
Sperrung der Straße Am Burggraben in Sterley

Die K69 wird in der Ortslage Sterley wegen Sanierungsarbeiten zwischen Alte Dorfstraße und Schulstraße voll gesperrt. Der Verkehr über Alte Dorfstraße umgeleitet.
Aus Richtung Seedorf ist die Befahrung der K69 (Am Burggraben) bis Schulstraße möglich.
Es wird für die Haltestelle „Sterley, Schule“ eine zusätzliche Haltestelle in der Alte Dorfstraße eingerichtet.

Die Umleitungen der einzelnen Linien stellen wir einmal getrennt nach morgens und mittags/nachmittags dar:

Hinfahrten morgens
8752 endet an der Originalhaltestelle „Sterley, Schule“.
8753 bedient die Haltestelle „Sterley, Schule“ (Original- und Ersatzhaltestelle) und fährt dann über die Alfred-Harbarth-Straße zur Haltestelle „Alte Dorfstraße (West)“.
8754 bedient die Haltestelle „Sterley, Schule“ (Original- und Ersatzhaltestelle) und fährt dann über die Alfred-Harbarth-Straße zur Haltestelle „Alte Dorfstraße (West)“.
8757 bedient die “Alte Dorfstraße (West)“ und fährt dann über die Alte Dorfstraße zur Ersatzhaltestelle „Sterley, Schule“.
8790 bedient zusätzlich in Sterley die Ersatzhaltestelle „Sterley, Schule“ mit, um dort in beide Richtungen die Anschlusssicherung an die Linie 8850 zu gewährleisten.
8793 bedient die Haltestelle „Sterley, Schule“ (Original- und Ersatzhaltestelle) und fahren dann über die Alfred-Harbarth-Straße.
8794 endet an der Originalhaltestelle „Sterley, Schule“.
8850 bedient in Sterley zuerst die Haltestelle „Alte Dorfstraße (West)“ – „Sterley, Schule“ (Ersatzhaltestelle, hier Anschluss mit Linie 8790) und fährt dann über die Alfred-Harbarth-Straße weiter.

Rückfahrten nachmittags
8752 startet an der Ersatzhaltestelle „Sterley, Schule“ und fährt dann über die Alfred-Harbarth-Straße – links in die Rosenstraße und dann weiter Linienweg.
8753 bedient in Sterley zuerst die Haltestelle „Alte Dorfstraße (West)“ – „Sterley, Schule“ (Ersatzhaltestelle) und fährt dann über die Alfred-Harbarth-Straße weiter.
8754 startet an der Ersatzhaltestelle „Sterley, Schule“ und fährt dann über die Alte Dorfstraße zur Ersatzhaltestelle „Sterley, Schule“.
8757 startet an der Ersatzhaltestelle „Sterley, Schule“ und fährt dann über die Alfred-Harbarth-Straße zur Haltestelle „Alte Dorfstraße (West)“.
8790 bedient zusätzlich in Sterley die Ersatzhaltestelle „Sterley, Schule“ mit, um die Anschlusssicherung an die Linie 8850 zu gewährleisten.
8793 fährt den normalen Linienweg über Haltestelle „Sterley, Kirche“ (nur zum Ausstieg).
8794 startet an der Ersatzhaltestelle „Sterley, Schule“ und fährt dann den normalen Linienweg.
8850 bedient in Sterley zuerst die Haltestelle „Alte Dorfstraße (West)“ – „Sterley, Schule“ (Ersatzhaltestelle, hier Anschluss mit Linie 8790) und fährt dann über die Alfred-Harbarth-Straße weiter.

Haltestellen: „Am Burggraben“ und "Amselweg"entfallen, „Kirche“ dient nur dem Ausstieg, „Alfred-Harbarth-Straße“ wird auf die andere Straßenseite verlegt.
 
Schulbusverkehr trotz Lockdown

Auch wenn noch nicht wieder der volle Schulunterricht stattfindet, fahren die Busse der RMVB nach dem regulären Fahrplan wie an Schultagen - außer an den offiziellen Ferientagen in S-H.

Mit dem Kreis als Aufgabenträger des Busverkehrs ist vereinbart:
Die Hinfahrten zu den Schulen zur 1. und 2. Stunde finden ganz normal statt.

Bei den Rückfahrten gilt grundsätzlich, dass sie normal geleistet werden.

Nur die letzten Abfahrten ab den jeweiligen Schulstandorten verkehren bis zu der Haltestelle, an der der letzte Fahrgast aussteigt bzw. der letzte Schulstandort bedient wurde.
 
Maßnahmen im Zuge der Corona-Pandemie

Liebe Fahrgäste,

damit wir alle weiterhin gesund ans Ziel kommen, haben wir unsere Fahrzeuge mit einem Spuckschutz versehen.
Von daher muss wieder vorne beim Fahrpersonal eingestiegen werden.
Auch die auf der Linie 8700 eingesetzten Busse wurden damit ausgerüstet.
Auch der Kauf einer Fahrkarte ist wieder möglich!

 

Weitere Informationen gibt es auf der Seite des HVV (es öffnet sich ein neues Fenster).

In allen Verkehrsmitteln des Hamburger Verkehrsverbundes (HVV) und den fahrkartenpflichtigen Bereichen der Haltestellen gilt bis auf Weiteres, dass alle Fahrgäste verpflichtend eine medizinische Mund-Nasen-Bedeckung zum Schutz tragen müssen.
Community-Masken aus Stoff bzw. Tücher und Schals reichen nicht mehr aus.
Zu den vorgeschriebenen medizinischen Masken zählen OP-Masken (in der Regel weiß-blau), aber auch Masken der Standards KN95/N95 und FFP2.
Zuwiderhandlungen werden mit einer Vertragsstrafe in Höhe von € 40,00 durch das Prüfpersonal geahndet.

Die Verkehrsunternehmen im HVV halten das Leistungsangebot bereits seit Beginn der Einschränkungen des öffentlichen Lebens auf hohem Niveau und ohne größere Einschränkungen des Fahrplans aufrecht.

Mit dem großen Verkehrsangebot auf der einen und der Sensibilisierung für Abstands- sowie Hygieneregeln und den neuen Hinweisen zum Tragen von Masken auf der anderen Seite leistet der HVV seinen Beitrag zur Verlangsamung der Ausbreitung des Corona-Virus.

Weitere Informationen finden sich auch unter www.hamburg.de/corona (es öffnet sich ein neues Fenster).